SPENDEN

Fundtier “Mogli”

 

 

 

 

Fundtier "Mogli"

Fundort/-datum: Lamstedt am 11.07.2023

Geschlecht: männlich 

Alter: geboren ca. Mai 2020

kastriert, gechipt, geimpft, FeLV positiv 

 

UPDATE 1.10.2023

Mogli ist ein richtiger Kampfschmuser.

UPDATE 15.08.2023

Mogli hat einen besonderen Charme, sucht verständnis- und liebevolle Menschen, die keine zu hohen Erwartungen an ihn stellen. Gesicherten Freigang würde er gut finden, bei Artgenossen entscheidet er nach Sympathie.

UPDATE 14.07.2023

Der ca. 2-jährige Mogli ist so gar nicht angetan von der neuen Umgebung, und das zeigt er auch sehr deutlich. Er ist den (regelmäßigen) Kontakt zum Menschen wahrscheinlich nicht gewohnt. Aber er ist auch ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig Kastrationen ganz besonders für Freigänger sind. Er war bei Sicherstellung noch nicht kastriert, und konnte so nicht nur unkontrolliert wilden Nachwuchs zeugen, sondern auch den hoch ansteckenden FeLV-Erreger weitergeben. Bei uns wird er (hoffentlich) mit anderen infizierten Tieren zusammenleben können, und dann, genau wie die nicht-infizierten Tiere, ein schönes Zuhause finden. Mogli dürfte nur als Wohnungskater leben, oder mit gesichertem Auslauf. Und entweder als Einzelprinz(aktuell würden wir ihn so einschätzen), oder mit anderen FeLV-Katzen.

Auch, wenn der Erreger hoch ansteckend für andere Katzen ist, ein infiziertes Tier kann damit sehr alt werden. Eine ruhige und stressfreie Umgebung mit festen Bezugspersonen spielt dabei eine nicht unwichtige Rolle.

Jetzt muss er aber erst einmal ein wenig zur Ruhe kommen, dafür bekommt er die Zeit die er braucht.

UPDATE 12.07.2023

Weitere Infos folgen.