Fundtier „Borac“

 

 

 

Geschlecht: männlich

Alter: geboren ca. 2019

Fundort/-datum: ROW/10.08.2021

mittlerweile kastriert, gechipt

 

 

Fundtier "Borac"

UPDATE 18.08.2021

Borac ist gut im Tierheim „gelandet“, und in dieser Situation ist es ein Segen für ihn, dass er so umfassend und liebevoll versorgt wird. Der Umgang mit dem Sorgenfellchen muss sich noch etwas zurechtruckeln, aber dieses beeindruckende Kerlchen zeigt sich so tapfer und kooperativ, dass wir vorsichtig optimistisch sein können.

UPDATE 16.08.2021

Morgen wird Fundkater Borac nach zwei Operationen endlich aus der Klinik entlassen, und kommt zu uns ins Tierheim, wo wir ihn nach Leibeskräften päppeln und betüdeln werden.

 

An dieser Stelle ein herzliches DANKE an alle, die bereits für seine Klinikrechnung gespendet haben, ob nun an uns direkt, oder über die von Andreas Laschat organisierte Go Fund Me-Aktion über: https://gofund.me/64ce8e70

 

Durch eure unglaubliche Hilfe kann schon die Hälfte der bisher aufgelaufenen 2100€ gezahlt werden. Danke, dass ihr uns immer eine solch große Stütze seid!!!

 

Update 8 – 16.08.2021

Morgen Mittag holen wir Borac in Posthausen ab.

Gefressen hat er heute morgen sehr gut. Er hatte richtig Hunger!

Er hängt noch am Schmerztropf, was aber heute im Laufe des Tages umgestellt wird. Seine Blase entleert sich aber leider, nach wie vor, nicht von alleine. Das kann an den Schmerzen liegen oder aber an einer Nervenschädigung. Ob sich das zurückbilden wird, werden die nächsten 6 Wochen zeigen.

Update 7 – 15.08.2021

Eine kleine Besserung bei Borac!

Er hat gefressen!!! zum Glück.

Nur eigenständig Urin absetzen, kann er weiterhin nicht. Mit viel Pech wird er dann ein Handicap-Kater bleiben. Aber denken wir positiv…..es wird besser, ganz bestimmt.

Kleiner Mann kämpfe, das Tierheimteam und viele andere drücken feste die Daumen. Das Tierheimteam freut sich auf dich und darauf das wir deinen weiteren Weg begleiten dürfen.

Jetzt warten wir auf den morgigen Bericht.

Update 6  – 14.08.2021

Auch am Nachmittag (Telefonat 18 Uhr) keine Änderung der Situation. Seit der 2. OP gestern Abend frisst er nicht und hat seit auch keinen Urin mehr abgesetzt. Blase wird manuell ausgedrückt. 

Update 5 – 14.08.2021

Heute, nach der 2. OP geht es ihm nicht ganz so gut. Er hat noch nicht gefressen und keinen Urin gelassen. Wir werden heute Nachmittag noch einmal nachfragen.

Das Spendenbarometer liegt aktuell bei 1092€.

Das ist, nach aktuellem Stand, knapp die Hälfte der bis heute entstandenen Kosten.

Danke!!!

Update 4 – 13.08.2021

Borac wird heute nicht entlassen werden denn er muss noch einmal in den OP.

Eine Schraube macht Schwierigkeiten und das kann so nicht bleiben.

Wieder bibbern, dass alles gut geht.

Gut, dass er so ein kleiner Kämpfer ist.

Update 3 – 13.08.2021

Leute ihr seid der Wahnsinn. Bisher sind faszinierende 990€ als Spenden zusammen gekommen.

Es gehen Spenden über unser PayPal-Konto, auf unserem Sparkassenkonto und auch über GoFoundMe ein. Dort wurde für uns extra eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Wir sind gemeinnützig! Solltet ihr also eine Spendenquittung brauchen, schreibt uns bitte, mit Name und vollständiger Adresse, per Mail an silkewingen@tierschutzvereinrotenburg.de.

 

Jetzt heißt es warten wann sich die Klinik meldet. Wir hoffen, dass Borac heute zu uns umziehen kann.

Update 2 – 12.8.21

Borac hat die OP gut überstanden. Er hat noch starke Schmerzen und kommt frühestens morgen von der Klinik zu uns ins Tierheim.

Die Kosten belaufen sich bisher schon auf 1590€.

Update 1 -11.08.2021

Tja, schlucken wir unsere Wut, wie immer, stillschweigend runter?

Lassen wir unserer Wut nun freien lauf oder verpacken wir es vorsichtig?

Sagen wir gar nichts dazu oder schreiben die Halbwahrheit? 

Oder hätten wir den Zustand irgendwie verschweigen sollen?

 

Wir sind entsetzt und unsagbar wütend über so eine Einstellung zum eigenen Tier.

 

Wir haben anonyme Hinweise aus der Rotenburger Bevölkerung bekommen, dass der Kater bekannt ist. Wir haben sogar Bilder des Tieres zugeschickt bekommen. Man (wir nicht) weiß auch wem der hübsche Kater gehört. 

Laut Aussage dieser „Melder“ wissen die Besitzer, dass ihr Tier schwer verletzt ist und in der Tierklinik liegt. Da die Behandlung des Tieres aber Geld kosten wird, und das nicht wenig, werden die Besitzer sich wohl eher nicht zu erkennen geben und überlassen das Tier seinem Schicksal.

 

Wir haben Verständnis das Geld knapp ist!

Wir haben Verständnis, wenn jemand sagt es geht wirklich nicht! 

Es würde bestimmt immer einen Weg geben, welchen auch immer man „entwickeln“ müsste.

 

Aber Sie, Besitzer, wissen Sie wofür wir kein Verständnis haben? 

Sie hätten es zumindest versuchen können!

Sie hätten erst einmal die Situation mit uns besprechen können!

Sie hätten sich die Mühe machen können, sich zumindest zum eigenen Tier zu bekennen!

Sie hätten um Hilfe bitten können!

Nichts, einfach nur nichts, von all dem haben Sie getan, traurig, aber wahr.

 

Aber keine Sorge

Er wird nicht sterben, weil Sie nicht aktiv geworden sind.

Er wird nicht sterben, weil SEIN Mensch sich nicht zu ihm bekennt.

Er wird nicht sterben, weil er ja nur eine Katze ist.

 

Wenn er stirbt, dann einzig und allein, weil die Verletzungen und Komplikationen so massiv sind, dass die Ärzte ihm nicht ausreichend helfen konnten!

 

Wir werden für ihn tun, was getan werden muss. Wir werden ihn begleiten, egal auf welchem Weg. Und wenn er wieder gesund ist, werden wir ein Zuhause für ihn finden. Ein Zuhause, wo er der beste Freund des Menschen ist. Ein Freund dessen Leben nicht weniger wert ist, weil es ja nur eine Katze ist.

 

Nach aktuellem Stand wird der Kater heute Abend operiert. Er hat eine Diastase im Becken. Ganz laienhaft erklärt, hat das Ende der Wirbelsäule keine Verbindung mehr zum Rest des Körpers (Becken / Hüfte).

Zum Glück kann er Urin absetzen, so dass in dem Bereich keine Lähmung ist. Da der Kater zu allem Überfluss auch nicht kastriert ist, wird das direkt mitgemacht.

Nach der OP wird er hier bei uns noch einige Wochen Ruhe halten müssen. Wir hoffen das heute Abend alles gut geht.

Er heißt jetzt Borac. 

Borac dein Name bedeutet Kämpfer, bitte mache auch genau das, kämpfe!

 

GANZ VERGESSEN:

Liebe Finder, DANKE das ihr nicht weggeschaut habt und das Katerchen, selbstlos und ohne zu zögern, direkt in die Klinik gebracht habt!

 

Ursprungsposting

Dringend Besitzer gesucht – Rotenburg!!! 

Teilt was das Zeug hält!!!

 

In der Tierklinik Posthausen liegt seit gestern Abend diese verletzte Katze. 

Der Kater wurde vermutlich angefahren.

Der Kater ist gepflegt und sehr zutraulich, also definitiv nicht wild geboren. 

Er ist nicht gechipt aber das eine Pfötchen ist schon markant, so dass er gut zu erkennen sein sollte.

 

Sollte sich der Besitzer finden, bitte in der Klinik Posthausen UND  auch bei uns melden!