Choco

 

ein wahrer Charmeur

 

geboren: ca. 2015

Geschlecht: männlich

kastriert
Pitbull
Einzelhaltung

Choco

UPDATE 25.09.2020

Choco wird im Oktober auf eine Pflegestelle umziehen. Dort wird er mit professioneller Unterstützung lernen, sich angemessen in der Gruppe mit anderen Hunden zu verhalten, sich auf den Menschen konzentrieren und Kommandos umsetzen zu können, und natürlich auch eine neue Lebenseinstellung entwickeln zu können, die das Gefühl von Dazugehörigkeit beinhaltet. Außerdem soll er unbedingt Spaß haben können, und sich endlich mal in einem gemütlichen Zuhause wohlfühlen, denn auch das kannte er bisher nicht.

In erster Linie wünschen wir uns für Choco, dass er zu sich findet, und Sicherheit und Positivität entwickelt. Er soll körperlich ausgelastet, und dadurch zufriedener werden. Aber natürlich steht auch immer noch seine Vermittlung in rasseerfahrene, geduldige und liebevolle Menschenhände aus. Durch das Training wollen wir seine Vermittlungschancen erhöhen, denn dieses tolle Tier mit seiner individuellen Geschichte hat nur das Beste verdient.

 

Der ca. 2015 geborene Rüde Choco hat ein freundliches Wesen. Er liebt die Nähe zu Menschen, und macht da auch bisher keine Ausnahmen. Andere Rüden kann er nicht akzeptieren. Im Tierheim verträgt er sich sehr gut mit anderen Hündinnen.

In seiner Vergangenheit hatte er scheinbar keine festen Strukturen, auch Grenzen und Regeln kannte er wohl bisher eher nicht. Zur Probe in der Tierheimwohnung wirkt er unruhig und misstrauisch, läuft hin und her, und beobachtet jede kleine Regung. In seiner Vergangenheit scheint er das so nicht gekannt zu haben, oder hat zumindest schlechte Erfahrungen gemacht.

Er zeigt sich sehr lernwillig und auch motiviert. Grundkommandos und basale Verhaltensregeln während der Gassirunden werden mit ihm nach Möglichkeit durch die Tierheimmitarbeiter trainiert. Der Besuch einer Hundeschule/regelmäßiges privates Training sind für Choco dringend notwendig, damit er kognitiv gefordert wird, aber auch lernt, seine Impulse besser zu steuern.

Klare Regeln/Grenzen und ein stabiles Umfeld sind für den stürmischen Charmeur unerlässlich. Er muss als Einzelhund gehalten werden, da er im direkten Kontakt mit anderen Rüden aggressiv reagiert. Aufgrund seiner unbändigen Lebensfreude suchen wir für ihn aktive, souveräne und hundeerfahrene Menschen, die ihm ein Zuhause mit viel Platz bieten können, sich aber auch viel mit ihm  in der freien Natur aufhalten, denn Choco wünscht sich nichts mehr, als endlich seine Freiheit zusammen mit lieben Menschen genießen zu können.