Asima

 

 

 

keine Kinder, hundeerfahrene Menschen

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren am 20.09.2021

Rasse: Malinois-Mix

Herkunftsland: Russland (seit April 2022 in Deutschland)

 

 

Asima

UPDATE 6.11.2022

Asima ist wieder bei uns im Tierheim.

UPDATE 3.11.2022

Wie einige ja wissen, lebt Asima im Moment bei unserer Hundetrainerin. Allerdings hatte diese vor wenigen Wochen einen sehr schweren Autounfall, und wird noch eine lange Zeit auf ihren Rollstuhl angewiesen sein. Das nutzt so eine schlaue Nase wie Asima derzeit oft aus.
Wir brauchen also ganz dringend eine erfahrene, liebevoll-konsequente neue Pflege- oder Endstelle für die besondere Hündin.
Asima ist nichts für Hundeanfänger, und wird noch viel Zeit benötigen, um den angemessenen Umgang mit Menschen zu lernen.

An dieser Stelle natürlich noch einmal alles Gute und schnelle Genesung an unsere Hundetrainerin. Du hattest bisher so viele Schutzengel, die werden auch während der nächsten Zeit ordentlich arbeiten,  um alles wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Hier die aktuellen Infos zu Asima:

Asima (Mali-Mix)
Im Juni 1 Jahr alt geworden, ursprünglich aus Russland (wurde dort sehr früh kastriert) und seit April 2022 in DE.
Sie hatte eine Familie in Braunschweig, wo es nicht mehr mit dem Kleinkind funktioniert haben soll, weshalb sie dann auf eine Pflegestelle vermittelt wurde. Ist dort bei Ankunft entwischt und lief einige Tage alleine umher. Mit viel Mühe konnte sie gesichert werden und kam dann ins Tierheim.
Zu dem Zeitpunkt sah sie den Menschen erstmal als Gefahr und ließ niemanden mehr an sich ran.
Mit ein wenig Training hab ich sie rankriegen können. Ich hab sie sofort mit zu uns nach Hause genommen, um ihr erstmal wieder zu zeigen, dass das Leben doch gar nicht so schlimm ist. Ab dem Zeitpunkt war die Welt wieder in Ordnung und sie war plötzlich wieder ein Hund.
Sie hat sich toll entwickelt!
Sie ist eine alterstypische, verspielte und freche Junghündin mit sehr viel Potenzial. Es macht großen Spaß mit ihr zu arbeiten, weil sie sehr lernwillig und aufmerksam ist. Nichts desto trotz hat sie bisher wenig Erziehung genossen und probiert sich gerne noch aus. Klaut gerne Sachen oder kaut sie an.
Bei fremden Menschen ist sie vorsichtig und im Erstkontakt laut, beruhigt sich aber, taut schnell auf. Mal schneller, mal langsamer, ist dann sehr menschenbezogen. Ihre gelernte Strategie war bisher, dass sie alles was gruselig ist anbellt, unter anderem auch fremde Menschen, Radfahrer, Jogger… auf Spaziergängen, lässt sich aber bisher gut korrigieren. Daran muss aber in Zukunft auf jeden Fall weiterhin konsequent gearbeitet werden.
Bei uns lebt sie in einer Hundegruppe und 3 Katzen. Das funktioniert sehr gut. Sie tobt gerne mit anderen Hunden und ist sehr klar in ihrer Körpersprache. Neigt aber teilweise zur Ressourcenverteidigung  gegenüber den anderen Hunden bei Spielzeug, Futter und ihrem Platz, durch Knurren und Fletschen aber ohne eine Auseinandersetzung anzufangen.
Sie läuft schon gut an der Leine und ist verkehrssicher, zeigt allerdings einen ausgeprägten Jagdtrieb. Das Boxentraining zu Hause läuft gut, wodurch auch das Alleinebleiben bisher gut funktioniert.
Asima ist ein sehr sensibler und teils unsicherer Hund, der auch gerne mal übertreibt. Lässt sich aber gut führen und korrigieren.
Wir suchen eine aktive Familie, gerne mit Rassevorkenntnissen, die Arbeit in sie investieren möchte, um ein vollwertiges Familienmitglied aus ihr zu machen. Sie ist ein toller und netter Hund, der einfach noch die richtige Erziehung braucht. In der Gruppe funktioniert es sehr gut, weshalb sie auch als Zweithund leben könnte. Gerne eher in ländlicher Umgebung, denn sie ist bellfreudig, was zu Problemen mit Nachbarn einer Wohnung führen könnte, auch wenn sie mit Trubel in einer Stadt gut klarkommen würde. Kinder sollten nicht im Haus leben bzw. schon älter sein.
Kennzulernen ist sie in 27412 Bülstedt.

 

UPDATE (von der Pflegestelle) 19.10.2022

Sie ist alterstypisch verspielt und frech, klaut gerne und zerlegt auch gerne noch Sachen.
Asima braucht bei Fremden einen Moment um aufzutauen, aber ist dann sehr menschenbezogen.
Zunächst hat sie aber erstmal als Strategie gelernt alles auszubellen was neu und gruselig ist, besonders fremde Menschen.
Das zeigt sie auch auf Spaziergängen da werden andere  gerne angebellt.
Hunde, auch in Hundebegegnungen, hingegen sind kein Problem, auch mit Katzen kann sie super umgehen.
Das Boxentraining läuft gut, wodurch das Alleinbleiben bisher auch gut funktioniert.
Sie ist ein kleines Powerpacket und tobt viel mit unseren Hunden.
Asima ist eher ein unsicherer und sanfter Hund, der sich auch super gut und einfach beeindrucken lässt.
Es muss noch viel Arbeit in dieses Powerpaket investiert werden, doch das lohnt sich allemal denn sie ist ein ganz toller, lieber und netter Hund.
An sich wäre ein Leben in der Stadt kein Problem, weil sie mit Trubel auch draußen super klarkommt, Asima ist aber sehr bellfreudig, weshalb eine Wohnung eher ungeeignet wäre.
Zu unseren Hunden ist sie sehr klar und sozial, verteidigt allerdings ganz klare Ressourcen. Körbchen, Box, Spielzeug, Futter… das aber mit deutlicher Körpersprache und auch nie dem Menschen gegenüber.
Asima muss nicht als Einzelhund gehalten werden, aber Kinder sollten auf gar keinen Fall in der neuen Familie leben.

UPDATE 16.10.2022

Asima wird aktuell auf einer Pflegestelle betreut, damit sie im Tierheim nicht unnötigem Stress ausgesetzt ist.

UPDATE 2.10.2022

Laut Aussage der ehemaligen Besitzer verträgt Asima sich mit anderen Hunden und auch Katzen. Mit Kindern gab es wohl Probleme, daher suchen wir für sie vorsorglich ein kinderloses Zuhause. Unsere Hundetrainerin hatte schon einige Termine mit der hübschen Hundedame, und hier zeigt sie sich vorsichtig, aber zugänglich.

UPDATE 27.09.2022

Asima kann sich scheinbar schon ein wenig entspannen, sie frisst, trinkt und schläft, das war alles sehr, sehr stressig für sie. Im direkten Kontakt wirkt sie ängstlich und stark verunsichert. Wenn sie sich in die Ecke gedrängt fühlt, würde sie mit Sicherheit auch beißen, wir gehen vorsichtig und aufmerksam mit ihr um. Ein  Zusammentreffen mit unserer Hundetrainerin ist positiv verlaufen und macht etwas Hoffnung. Trotzdem wird es viel Zeit brauchen, bis Asima wieder Vertrauen fassen kann, und auch Selbstbewusstsein erlangt. Vermittlungsfähig ist sie zu diesem Zeitpunkt natürlich in keinster Weise. Wir versuchen jetzt erst einmal, sie bestmöglich zu versorgen, und sie auch möglichst gut kennenzulernen und einzuschätzen.